Blaues Blut und Erbsasupp


Blaues Blut und Erbsasupp

Durch eine geniale Erfindung von Alfred Neureich ist die Familie Neureich plötzlich zu großem Reichtum gekommen. Alfred und seine Tochter Uschi sind trotz allem auf dem Teppich geblieben, jedoch Gattin Friedericke fühlt sich seither zu viel Höherem berufen und hat sich in ihren neureichen Kopf gesetzt, dass sie ihr Töchterchen unbedingt mit einem blaublütigen Adeligen verheiraten müsse. Um nun in der adeligen Gesellschaft mithalten zu können und um außerdem bessere Manieren vorweisen zu können, wird von Friedericke kurzerhand ein ausgebildeter Buttler eingestellt, der für die aus- und Weiterbildung in Bezug auf gepflegtes Auftreten und gutes Benehmen der Familie zuständig sein soll.

Die Bemühungen des Buttlers sind natürlich vergebens und werden zusätzlich von der etwas beschränkten Köchin Berta und dem meist eifersüchtigen Hausmädchen Anni erschwert.

Als dann auch noch der ersehnte blaublütige Heiratskandidat mit seiner gräflichen Mutter im Hause Neureich eintrifft, ist das Chaos perfekt

Ein schwäbischer Schwank in 3 Akten von Dieter Adam, bearbeitet von Iris Holz (Fischer)

 

Mitwirkende

Oliver Dettling                                    als       Alfred Neureich, ehem. Würstlesbudenbesitzer

Iris Holz (Fischer)                              als       Friedericke Neureich, abgehobene Ehegattin

Sabine Schuh                                      als       Ursula Neureich, Tochter der Beiden

Andreas Welle                                    als       Johann, der Buttler

Marga Kübler                                     als       Anni, das Hausmädchen

Petra Schuh                                        als       Berta, die Haus-und Hofköchin

Brigitte Raab                                      als       Adele Semmerwer, blaublütige Gräfin

Uwe Kotschner                                  als       Hugo Semmerwer, gräflicher Sohn

 

Regie:             Iris Holz (Fischer)

Souffleuse:     alle

Maske :           Lore Spohn

Kulissen:         Oliver Dettling und Team

Deko:              Elke Dettling und Susi Luger

Technik:          Armin Fischer

 

Aufführungstermine:

13.11.1999, 27.11.1999, 02.01.1999