Junge Theaterspieler fiebern Auftritt entgegen


Schwarzwälder-Bote, 21.09.2012 20:21 Uhr 

Von Walter Maier

Waldachtal-Salzstetten. Eine Jugendgruppe haben die Salzstetter Theaterspatza aus der Taufe gehoben. „Wir sind begeistert, dass wir mit acht Kindern und Jugendlichen starten können“, frohlockt Vorsitzender Oliver Dettling. Zur Gründungsversammlung haben sich im Gemeindehaus neben den motivierten Nachwuchs-Akteuren auch interessierte Eltern eingefunden, welche die Passion ihrer Kinder unterstützen.

Das Jugendleiter-Team mit Oliver Dettling, Gabi Kreidler und Brigitte Raab möchte den drei Jungen und fünf Mädchen die Grundlagen des Theaterspielens vermitteln. Ihrem ersten Auftritt entgegen fiebern Sandro Franz (14), Justin Brandt (14), Lina Dettling (12), Lenny Noah Sadzik (9), Lisa Marie Stoll (10), Kathrin Dambietz (13) und Laura Stoll (12). Die zwölfjährige Jana Kreidler hat 2011 schon etwas Bühnenerfahrung gesammelt und soll 2013 wieder eine Gastrolle bei der Erwachsenen bekommen. Vorhang auf für gleich zwei Premiere-Sketsche heißt es so am Sonntag, 9. Dezember, bei der Senioren-Weihnachtsfeier im Salzstetter Gemeindesaal. Angedacht ist außerdem ein Auftritt der Jugend vor dem Hauptstück, das die neun Erwachsenen im nächsten Jahr aufführen.

Alles für den großen Auftritt – Gestik, Ausdruck, Artikulation

Alle zwei Wochen montags treffen sich die Nachwuchs-Laienschauspieler um 18 Uhr in der Grundschule zu den Theaterproben. Los geht es am Montag, 1. Oktober. Die Jugendleiter, die jeweils schon über eine zehn- bis 17-jährige Bühnenerfahrung verfügen, haben ein Theater-Spiel-Training vorbereitet. Alles für den großen Auftritt – Gestik, Ausdruck, deutliche Artikulation – soll auf spielerische Weise erlernt werden. Übrigens: Die Jugendgruppe möchte für sich selbst noch einen pfiffigen Namen kreieren.

Das Nesthäkchen Lisa Marie Stoll kommt aus Nordstetten und hat gleich ihre ältere Schwester Laura mitgebracht, die sich eine Förderung des Selbstbewusstseins verspricht. Stolz erzählen die beiden von ihrem Türkei-Urlaub, wo sie als Akteure bei einer spaßigen Bühnenshow mitwirken durften. Die Schwestern träumen davon, Schauspielerinnen zu werden. Lisa Marie erinnert sich: „Als Sechsjährige wollte ich eine Prinzessin sein.“ Feuer für das Schauspielern fing sie in den vergangenen drei Jahren in der Theater-AG der Grundschule Nordstetten. Jetzt wollen die Geschwister Stoll auf der Bühne in Salzstetten für Theatervergnügen sorgen.

„Das Theaterspielen hält geistig fit und trainiert das Gehirn. Es ist ein Lernprozess, der nie aufhört. Es hilft in allen Lebenslagen“, sagte abschließend Vorsitzender Oliver Dettling. Unter Umständen könnten die Kinder dadurch auch ihre Schulnoten verbessern. Zum Start der Jugendgruppe erklärte Dettling: „Es soll gelingen. Ich bin zuversichtlich.“

Weitere Kinder und Jugendliche, die Interesse am Schauspielen haben, können sich mit Oliver Dettling, Telefon 07486/91 60, in Verbindung setzen.