Schwarz holt seinen ersten Einzel-Titel


Schwarzwälder-Bote, 09.09.2014 20:48 Uhr

 
 

Die Teilnehmer bewiesen es: Minigolf liegt in Salzstetten voll im Trend.  Foto: Maier Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Teilnehmer bewiesen es: Minigolf liegt in Salzstetten voll im Trend. Foto: Maier

Von Walter Maier

 

Waldachtal-Salzstetten. Zum ersten Mal in seinen 48 Lebensjahren wurde Elmar Schwarz Einzel-Champion beim Minigolfturnier in Salzstetten. Der Vorsitzende des Verschönerungsvereins hatte auf der 18er-Europabahn bislang anderen den Vortritt gelassen.

 

Groß war Schwarz’ Freude über seinen Erfolg beim Minigolfturnier, der allerdings nicht von ungefähr kommt. Semiprofessionelles Trainieren und ständige Wettkampferfahrung mit der Hobby-Gruppe bilden die Grundlage.

Gleichwohl wiederholte sein Team „Elmis Bomber“ den Vorjahressieg bei den Mannschaften und ergatterte erneut den Wanderpokal aus den Händen von Ortsvorsteher Wolfgang Fahrner. Zum Turniersieg trugen neben Elmar Schwarz sein Sohn Jan-Lukas, seine Tochter Jenny sowie Katja Klink und Roland Nestle bei.

Bei den Damen-Mannschaften gewann das Team „60 Plus“ mit Rita Dettling, Getrud Luger, Martha Luger, Ella Reitz und Gisela Ungericht und wiederholte damit den Titeltriumph vom Vorjahr.

Bei der Jugend siegte die „Spatza-Bande“ mit den jungen Laienschauspielern der Salzstetter Theaterspatza Lina Dettling, Jana Kreidler, Julia Stasch, Laura und Lisa Stoll.

Im Einzel ließen acht Frauen mit tollen Ergebnissen aufhorchen, allen voran Katja Klink (27 Schläge) und Ella Reitz (30 Schläge). Das beste Turnierergebnis mit rekordverdächtigen 24 Schlägen erzielte Michael Dettling bei der Jugend.

Die Lust am Minigolfspielen ist in Salzstetten ungebrochen: 18 Mannschaften und 31 Einzelspieler machten mit beim Minigolfturnier des Verschönerungsvereins. Als kleinster Verein stellten die Theaterspatza allein drei Teams. Eine nette Begebenheit: Die siebenjährige Alia assistierte Ortsvorsteher Fahrner als Glücksfee für das Stechen der Punktgleichen. Zehn Schiedsrichter waren an vier Spieltagen im Einsatz. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Elmar Schwarz, der von Wolfgang Fahrner, Anke und Jenny Schwarz bestens unterstützt wurde. Dank Spender konnten zahlreiche Sachpreise vergeben werden. Bernd Spohn und Hubert Teufel sorgten mit ihrem Küchen-Team auch für Kulinarisches, derweil Kiosk-Wirt Eckhard Brandt Überstunden abbaute.

Ortsvorsteher Fahrner bescheinigte dem Verschönerungsverein, „viel Herzblut“ in die gepflegte Freizeitanlage zu stecken. „Es gibt keinen besseren Platz als Treffpunkt für Jung und Alt“, hob der Salzstetter Rathauschef hervor. Die Verbundenheit ganzer Familien zur Anlage sei erfreulich. Von Mai bis Oktober sei der Minigolfplatz nicht mehr wegzudenken. Anderswo treffe man selten auf eine so schöne Anlage.

Zuletzt hat der Verschönerungsverein viel investiert in die Küche und neue sanitäre Anlagen. Kostenaufwendig müssten in naher Zukunft die Spielbahnen erneuert werden. „100 Personen machen beim bürgerschaftlichen Engagement in Salzstetten mit“, stellte Fahrner lobend heraus. Dies komme der Betreuung öffentlicher Anlagen zugute. Darüber hinaus sei der Verschönerungsverein ein Garant für die Pflege von Wanderwegen und halte viele Sitzbänke durch Patenschaften instand.

Die Ergebnisse des Minigolfturniers 2014 mit 14 Herren-, drei Damen- und einer Jugendmannschaft:

u Herren/Mannschaft: 1. Elmis Bomber (150 Schläge), 2. Hexen/Narrenzunft (173), 3. Lochstupfer (174), 4. Ziegelhütte (181), 5. Motorsportverein Waldachtal(197), 6. Schnall de a (208), 7. Harmonikaverein (209), 8. Vatertagswanderer (216), 9. Brühlbach-Sportler (217), 10. Team Bärwald (218).

u Damen/Mannschaft: 1. 60 Plus (178), 2. Theaterspatza Damen (267), 3. Förderverein Schlössle (282).

u Jugend/Mannschaft: 1. Spatza-Bande (322).

u Herren/Einzel: 1. Elmar Schwarz (26), 2. Jan-Lukas Schwarz (28), 3. Roland Nestle (28), 4. Thomas Schwarz (28), 5. Fritz Finkbeiner (30), 6. Christoph Sadzik (31), 7. Timo Steimle (31), 8. Manfred Merkel (31), Sonderpreis und Ball für Marc-Kevin Fritz (39), der trotz Handicap ein tolles Resultat erreichte.

u Damen/Einzel: 1. Katja Klink (27), 2. Ella Reitz (30), 3. Jenny Schwarz (31), 4. Rita Dettling (31), 5. Evi Fritz (31), 6. Anke Schwarz (35), 7. Martha Luger (36), 8. Urte Wieseler (36).

u Jugend/Einzel: 1. Michael Dettling (24) Turnier-Bestleistung 2014, 2. Nico Dettling (31).